Mentale Stärke

…bedeutet, sich seiner Leistungsfähigkeit bewusst zu sein.

Die Mentale Stärke ist eine subjektive Wahrnehmung. Im Gegensatz zur sportlichen Leistung kann sie nicht gemessen werden. Die Mentale Stärke ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel ...

  • Realistische Selbsteinschätzung
  • Handlungspläne
  • Gewöhnung an Wettkampfsituationen
  • Kennen der Eigenen Stärken

Was bedeutet das für Sie und Ihren Erfolg?

Bei mir lernen Sie, ...

  • Die eigene Leistung realistisch einzuschätzen anstatt „Chaka“-Marktschreiern auf den Leim zu gehen.
  • Klare Handlungspläne für verschiedene Situationen während des Wettkampfs und auch in den Pausen zu erarbeiten
  • sich noch schneller an jede neue Wettkampfsituation zu gewöhnen und danach die bestmögliche Leistung abrufen zu können.
  • Die eigenen Stärken zu stabilisieren und somit dem Gegner im entscheidenden Moment einen Schritt voraus zu sein.
  • Wenn es darauf ankommt, letzte Ressourcen freisetzen zu können: Die 1/100 Sekunde zum Sieg!

Zitat: „ Sieger zweifeln nicht, Zweifler siegen nicht!“